Menü Kulturservice Görlitz

Aktuelle Austellung

Lisa Pahlke: Falter / Ćma

Filzstiftzeichnungen auf Papier
23.01.2016 bis 23.03.2016 (Änderung des Enddatums)

Lisa Pahlke zeichnet, als würde sie weben. Mit einem schwarzen Filzstift fügt sie Linie an Linie, so dicht, dass sich deren Ränder überlagern und sich so dunklere an hellere Linien reihen. Aus diesem Lineament webt sie flächige Gebilde. Einige breiten sich über lange, beim Zeichnen unüberschaubare Papierbahnen aus, andere treiben als kompakte Inseln auf begrenzterem Raum oder sie bilden schwarze Quadrate mit ungewohntem Innenleben. Die Binnenstrukturen entstehen aus der Bewegung der Hand: leichtes Zittern kräuselt die Oberfläche, größere Schwünge werfen tiefe Falten auf. Manche dieser Falten enden ausgefranst im Weiß.

Es ist das Pendeln zwischen Wölbungen und Vertiefungen, das Abbrechen einer Bewegung durch einen gegenläufigen Schwung, das unseren Blick auf- und niederschaukeln lässt und mit ihm die Begriffe. Hier vereinen sich Verspieltheit und Strenge, Präsenz und  Absenz. Die Faltenformationen werden zu Draperien, die den Körper verhüllen, zu Muskelfasern und schweren Zöpfen, zu Fächern, zum Knäuel. Sie lassen den Blick in Körperöffnungen tauchen, werden Seen und Gebirgsmassive. Sie werden zu Formen, die sich ins Unendliche fortsetzen oder plötzlich verschwinden, ähnlich einem Falter in der Dämmerung.

Susanne Greinke, Kuratorin

GA_JM2016_LISA_PAHLKE_BAN...